zur Übersicht

Jazz Sommer im Bayerischen Hof

Ein MUSS für jeden Musikliebhaber

23. bis zum 28. Juli 2018

Konzerte im Festsaal und Night Club

Fotoausstellung im Atrium

Musikdokumentarfilme in unserem Premiumkino astor@CINEMA LOUNGE

 

 

 

 

 

Im Rahmen des Festivals „Jazz Sommer im Bayerischen Hof“ werden vom 23. bis zum 28. Juli 2018 internationale Künstler im Festsaal und im Night Club des Hotels Bayerischer Hof auftreten.

Wir freuen uns außerordentlich, Ihnen auch im 27. Jahr unseres Engagements ein erlesenes und abwechslungsreiches Programm bieten zu können!

 

Zudem haben wir unser Festival auch in diesem Jahr wieder um zwei Highlights abseits der Bühnen erweitert: um die Fotoausstellung im Atrium und um das Premiumkino astor@CINEMA LOUNGE, in welchem wir Ihnen ganz besondere Musikdokumentarfilme vorführen.

 

FOTOAUSSTELLUNG “AM JAZZ  - THREE GENERATIONS UNDER THE LENS” 

von ADRIANA MATEO

 

im Atrium von 23. bis 28.07.2018 

am 23. Juli von 20.00 bis 22.00 Uhr, an allen anderen Tagen von von 08.00 bis 22.00 Uhr 

 

Die Argentinierin Adriana Mateo (Buenos Aires) trat schon früh in die Fußstapfen ihres Vaters, des preisgekrönten Kameramanns Roberto Mateo. Bereits als 23-Jährige arbeitete sie als Art Director für Phillip Morris an der Marlboro-Kampagne in Südamerika.

Ihre Leidenschaft für Kameraarbeit und Film führte sie 1992 nach New York City.

Ihr Interesse für Jazz entwickelte sich 2006, als sie das New Orleans Jazz & Heritage Festival zum ersten Mal besuchte. Im Jahr 2007 begann Adriana Jazz-Legenden zu fotografieren und arbeitete von 2008 bis 2016 für das Magazin Hot House als Fotografin.

Im Laufe ihrer Karriere hat sie unzählige professionelle HD-Videos für renommierte Jazzmusiker produziert, darunter Roy Hargrove, Jimmy Heath, Willie Jones III, Eric Reed, Cedar Walton, Frank Wess, Mulgrew Miller und viele andere.

Ihr erstes Fotobuch, „AM JAZZ – THREE GENERATIONS UNDER THE LENS" wurde zuerst in Europa und dann in den USA veröffentlicht.

Adrianas Fotografie umfasst ein breites Spektrum einiger der besten Jazzmusiker von heute, sowohl auf der Bühne der Jazzclubs und Jazzfestivals als auch in Portraitaufnahmen. Ihre Fine Art Jazz Photography folgt den Idealen der legendären Jazz-Fotografen William Claxton und Herman Leonard. Ihre architektonische Kunstfotografie kann in den besten Kunstgalerien Manhattans besichtigt werden.

Dies ist die erste Ausstellung der New Yorker Fotografin in Deutschland. 

Fotografien können käuflich erworben werden.

EINTRITT: FREI

 

 

MUSIKFILME im Premiumkino astor@CINEMA LOUNGE

 

Mit seinen 38 Sitzplätzen auf bequemen Lounge-Sofas ist das Premiumkino astor@CINEMA LOUNGE etwas ganz exklusives und einzigartiges in der Welt der Münchner Hotels und Kinos. Genießen Sie neben Getränken und Popcorn folgende Filme, welche wir im Rahmen unseres Festivals zeigen:

 

So. 22.07.18   LOOKING FOR COLE, 60 Min., Regie: Lou Demeyere & Simon Van den Brande, 2014

Cole Porter ist einer der bekanntesten und beliebtesten amerikansichen Künstler des vergangenen Jahrhunderts. Um so erstanulicher ist es, dass erst jetzt, mit dieser Dokumentation, ein umfassendes Portrait über ihn erscheint, das dem Zuschauer erstmals einen tiefen Einblick in sein Leben und Werk ermöglicht.

 

Mo. 23.07.18  WHAT HAPPENED, MISS SIMONE?, 101 Min., Regie: Liz Garbus, 2015

Die Doku What Happened, Miss Simone? porträtiert die US-amerikanische Musikerin und Menschenrechtsaktivistin Nina Simone. Ihr Talent im Bereich von Jazz- und klassischer Musik machte Miss Simone berühmt, doch sorgte sie mit ihren Aussagen und ihrer Launenhaftigkeit immer wieder für Kontroversen.

 

Di. 24.07.18  I CALLED HIM MORGAN, 91 Min., Regie: Casper Collin, 2016

Die Geschichte von Lee Morgan, Jazz-Wunderkind, Komponist und einer der bestverkauften Künstler des Blue Note Labels, und Helen Morgan, der Frau, die ihn liebte – und den 33-jährigen Trompeter 1972 in einem Club in New York erschoss.

 

Mi. 25.07.18  BILL FRISELL: A PORTRAIT, 114 Min. Regie: Emma Franz, 2017

Dieser nuancierte Film ist ein Charakterportrait des anti-archetypischen Gitarrenhelden Bill Frisell und zeichnet Ideen und Prozesse nach, die Frisells Musik geprägt haben. Der Film bietet seltene Einblicke in die Persönlichkeit eines der bedeutendsten Musiker der letzten Jahrzehnte.

 

Do. 26.07.18  MANOU GALLO – A RHYTHM WOMAN , 52 Min, Regie: Jean-Philippe Martin, 2006

Der Regisseur folgt Manou Gallo nach Abidjan, und dann zurück nach Brüssel, um ihre Tour vorzubereiten. Wir entdecken eine Frau, die ihre Identität formt, indem sie ihre Leidenschaft bekräftigt und viele Tabus bricht.

 

Fr. 27.07.18  FRANK ZAPPA – EAT THAT QUESTION, 93 Min., Regie: Thorsten Shütte, 2015

In der Doku Frank Zappa - Eat That Question erzählt Thorsten Schütte anhand bislang verschollener Aufnahmen die Geschichte des Musikers Frank Zappa. Der Dokumentarfilm legt einen besonderen Fokus auf Zappas Umgang mit den Medien und lässt ihn selbst die Geschichte erzählen.

 

Sa. 28.07.18  BRASILEIRINHO, 90 Min, Regie: Mika Kaurismäki, 2005

"Brasileirinho" ist eine Dokumentation des Finnen Mika Kaurismäki, die sich mit der Musik Brasiliens befasst. Unter anderem versucht der Regisseur zu erkunden, wo die Wurzeln der typischen Musikrichtungen "Samba" und "Bossa Nova" liegen.

 

Beginn jeweils: 18:00 Uhr

Eintritt jeweils: Euro 15,00 inkl. Gebühren (nicht im Festivalticket enthalten)

Karten erhältlich im Hotel Shop sowie unter astor@CINEMA LOUNGE.

Hotel Bayerischer Hof


Promenadeplatz 2-6
D-80333 München

© 2017 Hotel Bayerischer Hof