LUNDGREN / BACKENROTH - JAZZ POETRY ("Jazzin' the Night Club")

Night Club

Mi. 07.12. | 21:00 Uhr bis
Mi. 07.12. | 23:30 Uhr  

Official Website - Jan Lungren

Official Website - Hans Backenroth

 

VÖ-Datum: 28.10.2022 bei ACT

LUNDGREN / BACKENROTH - JAZZ POETRY

 

Jan Lundgren - piano

Hans Backenroth - double bass

 

Das Motto "The Art in Music" kommt bei ACT nicht nur durch die Covergestaltung zum Tragen, sondern auch durch die neue Serie "The Gallery Concerts" , aufgenommen in der Berliner "ACT Art Collection". Nach dem Duo von Johanna Summer und Jakob Manz folgt nun ein weiterer, intensiver Dialog: Zwischen den beiden Schweden Jan Lundgren, Piano und Hans Backenroth, Kontrabass. Beide sind musikalische Erzähler, mit einem Spiel ohne jede Eitelkeit und voller lebendiger Geschichten. Qualitäten, die Jan Lundgren u.a. bereits mit seinen eigenen Projekten, dem pan-europäischen Erfolgs-Trio "Mare Nostrum" und in Duos mit Posaunist und Sänger Nils Landgren und Bass-Ikone Georg Riedel unter Beweis stellte. Besonders Letzeres findet in der Zusammenarbeit mit Hans Backenroth, einem der international gefragtesten europäischen Bassisten, eine würdige Fortsetzung. Pure Jazz-Poesie.

Jan Lundgren ist Teil einer beeindruckenden, langen Tradition an Star-Pianisten aus Schweden, wie Jan Johansson, welcher früh starb, und in neuerer Zeit Bobo Stenson, sowie Esbjörn Svensson.
Lundgren hat sich das Leben nie einfach gemacht und hat stets versucht seine unglaubliche Technik weiter zu verbessern und seine Musik zu avancieren. Seine Fähigkeit die unterschiedlichsten Musikstile in ein faszinierendes Ganzes zu schmieden ist für sich alleine schon außergewöhnlich. Egal ob zeitgenössische klassische Musik, nordische Folk Traditionsmusik, pulsierender, groovender Jazz, oder Afro-Amerikanische Musik: Lundgren findet einen einzigartigen Weg um den Zuhörer mit seinen höchst individuellen Klangwelten auf eine Entdeckungsreise zu schicken - manchmal ist diese entspannend, manchmal vollkommen belebend.

Hans Backenroth begann mit acht Jahren an der städtischen Musikschule klassische Gitarre und Flöte zu spielen. Durch seinen älteren Bruder hörte Hans Pop- und Rockmusik, was ihn dazu brachte, den E-Bass in die Hand zu nehmen, und schon bald begann er im Alter von 14 Jahren Konzerte zu spielen. Durch seine ständige Neugierde, neue Musik kennenzulernen und zu spielen, entdeckte er Ende seiner Jugend den Jazz, was ihn dazu brachte, Kontrabass zu spielen, beeinflusst unter anderem von Paul Chambers, Ray Brown, Scott LaFaro und NHØP. 1986 zog Hans nach Stockholm, um an der Musikabteilung des Birkagarden College zu studieren, gefolgt von drei Jahren an der Königlichen Musikakademie, wo er 1989 seinen Abschluss in den Fächern Jazz- und klassischer Bass, Arrangement und Improvisationspädagogik machte. Im letzten Studienjahr wurde Hans Mitglied der Fredrik Norén Band, mit der er Tourneen in Schweden, Indonesien, Malaysia und im Baltikum unternahm, und schon bald begann er, in den Jazzlokalen Swedens aufzutreten...

 

EINLASS: 20.00 Uhr / BEGINN: 21.00 Uhr / EINTRITT: VVK € 25,00 zzgl. VVK-Gebühren; AK € 35,00

Tickets erhältlich an allen bekannten VVK-Stellen sowie bei EVENTIM und MÜNCHEN TICKET.

zurück