ACCENT (Adventskonzert)

Night Club

So. 11.12. | 21:00 Uhr bis
So. 11.12. | 23:30 Uhr  

3. Advent

A Cappella Christmas Concert

 

Official Website


Jean-Baptiste Craipeau - tenor 1 (France)
Simon Åkesson - tenor 2 (Sweden)
Danny Fong - tenor 3 (Canada)
Andrew Kesler - tenor 4 (Canada)
James Rose - baritone (United Kingdom)
Evan Sanders - bass (United States of America)

 

Accent begann 2011 als eine einmalige Internet-Zusammenarbeit von A-cappella-Sängern aus 5 verschiedenen Ländern. Diese Musiker hatten sich auf YouTube durch ihre gemeinsame Liebe zu Close Harmony Vokalgruppen des 20. Jahrhunderts kennengelernt.  Schließlich beschlossen sie, ein gemeinsames Video von ihren jeweiligen Wohnorten aus zu produzieren.  Nach diesem ersten Projekt arbeitete die Gruppe weiter zusammen und kommunizierte ausschließlich über Facebook und E-Mail. Im Jahr 2014 wurde die Gruppe eingeladen, sich in Schweden zu treffen und zum ersten Mal live aufzutreten.  Nach einem überwältigenden Erfolg traten die Mitglieder weiterhin live auf und veröffentlichten 2015 ihre Debüt-EP mit dem Titel Here We Are.  Accent ist wahrlich eine Erfolgsgeschichte des modernen Zeitalters.

In der immer beliebter werdenden Welt der A-cappella-Gesangsgruppen hat sich Accent eine eigene Nische geschaffen. Inspiriert von den zauberhaften Jazz-Harmonien von TAKE 6 und vor ihnen The Hi-Lo's, treiben die sechs Männer von Accent, die alle selbst versierte Arrangeure und Instrumentalisten sind, ihre Liebe zum Jazzgesang mit enger Harmonie - je dichter und komplizierter, desto besser - so weit wie möglich.

Das unwahrscheinliche Zusammentreffen von Jean-Baptiste ("JB") Craipeau (Frankreich), Simon Åkesson (Schweden), Danny Fong (Kanada), Andrew Kesler (Kanada), James Rose (Vereinigtes Königreich) und Evan Sanders (USA), sechs selbsternannten "Jazz-Vokal-Nerds", konnte nur im Zeitalter der sozialen Medien geschehen. Nachdem sie über weite Entfernungen hinweg Fans der mehrspurigen Videos des jeweils anderen auf YouTube wurden, schlossen sie sich 2011 zusammen und arbeiteten online an Songs und Videos.

Seitdem haben sie vier Alben veröffentlicht, sind beim Londoner A-Cappella-Festival aufgetreten, haben Konzerte in ganz Europa, Nordamerika und Asien gespielt und waren in einer ausverkauften Weihnachtsshow in der Londoner Royal Albert Hall zu sehen. Ihre einzigartige Mischung und ihre Arrangements wurden von A-Cappella-Anhängern und Musikerkollegen gleichermaßen gelobt, darunter Cedric Dent von TAKE 6 und Clark Burroughs von The Hi-Lo's.

Ihre EP In This Together war ein Meilenstein für die Gruppe: Es war das erste Mal, dass die Gruppe gemeinsam im selben Studio aufgenommen hat. Das Album geht weit über die üblichen A-cappella-Cover hinaus und enthält sechs Eigenkompositionen, darunter Kompositionen von James, Simon und JB, einen bisher nicht aufgenommenen Song der TAKE 6-Mitglieder Mervyn Warren und Mark Kibble sowie Beiträge der Michael-Jackson-Kollaborateurin Siedah Garrett und der dänischen Jazz-Bassistin Kristin Korb.

Christmas All the Way ist das jüngste Aufnahmeprojekt von Accent. Ihre ersten drei Veröffentlichungen sind Meisterwerke der Jazz-Vokalharmonie. Für Christmas All the Way arbeitete die Gruppe mit einigen der besten Instrumentalarrangeure der Branche zusammen, darunter Jorge Calandrelli, Gordon Goodwin und Nan Schwartz. Das Ergebnis ist eine erweiterte musikalische Palette zusätzlich zu Accents gewohnt tadelloser A-cappella-Kost. Als Ensemble wird ihr üppiger Klang durch ihre tiefe und angeborene Musikalität verschönert. In der Gruppe gibt es keine Diven. Die Arbeit von Accent ist eine kollektive Anstrengung, die sich auf ihre straffen Arrangements und ihre konzertierte Klangfülle konzentriert.

Wie Alan Paul von The Manhattan Transfer sagte: "Ihr führt das Erbe der Vokalgruppen weiter".

 

EINLASS: 20.00 Uhr / BEGINN: 21.00 Uhr / EINTRITT: VVK € 25,00 zzgl. VVK-Gebühren / AK € 35,00

Tickets erhältlich an allen bekannten VVK-Stellen sowie bei EVENTIM und MÜNCHEN TICKET.

zurück

Reservierung

Downloads